UNTERIRDISCHER ROHRVORTRIEB 7 Beim unterirdischen Rohrvortrieb kann es über den Ringspalt im Bereich der Start und Zielbaugrube zu Wassereinbrüchen kommen Diese werden durch gezielte Injektionen mit SPESAN WS SPESAN B dauerhaft abge dichtet Die Injektion erfolgt entweder im gefluteten Zustand oder gegen fließendes Wasser Sollte es bei der Anwendung eines offenen Schneid schuhes durch einen nicht standfesten Baugrund zum Versagen der Ortsbrust kommen so kann dieser durch das schäumend eingestellte SPESAN WN SPESAN B stabilisiert werden Undichter Ringspalt vor der Injektion Ringspalt nach der Injektion Vorausverfestigung von rolligen Kiesen Wassereinbruch in der Startgrube

Vorschau Spesan DE Seite 7
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.